Es war einmal…

Im April 2016 bekam ich meinen aller ersten Essielack geschenkt. Es war derdsc_0327-01 schöne Lapiz of luxury. Die Farbe gefiel mir damals nicht so, aber nichts desto trotz habe ich ihn lackiert… – und war begeistert! Zwar nicht von der Farbe, aber vom Auftrag und von der Haltbarkeit.

Damals war ich noch ziemlich unwissend was Nagellack angeht.Ich besaß zwar schon viele Lacke, allerdings keinen von Essie und ich habe sie immer eher achtlos lackiert. Mittlerweile habe ich mir einiges angeeignet was Nagellack, Nagelpflege und den Nagellackauftrag angeht. Man hat eine gewissen „Nagelroutine“ entwickelt.

Als erstes lackiere ich eine Schicht vom Microcell 2000, mein sogenannter Heiliger Gral. Dies ist ein Nagelhärter, der wahre Wunder verbringt. Ich hatte früher sehr brüchige und splitternde Nägel, so dass sie nie wirklich lang geworden sind. Mit dem Microcell 2000 brechen meine Nägel kaum noch und sie splittern auch nur noch sehr selten. Nach dem Unterlack (Microcell 2000) lackiere ich immer 2 Schichten des Essielacks und dann noch eine Schicht Topcoat (ebenfalls von Essie) – fertig sind die Nägel!

Diese insgesamt 4 Schichten Lack auf meinen Nägeln halten sich trotz vielem Hände dsc_0333-01waschen und täglichem Gebrauch von Desinfektionsmittel 5-7 Tage. Früher fande ich das sehr praktisch, da ich nicht immer Lust hatte neu zu lackieren. Mittlerweile lackiere ich 2-3 mal die Woche neu. Ich würde gerne noch öfter lackieren, aber dazu fehlt mir dann doch etwas die Zeit. Aber das wichtigste ist doch, dass es einem Spaß macht 🙂

So, das war meine kleine Geschichte zu meinem ersten Essie Nagellack und meiner Nagellackroutine. Ihr könnt mir gerne unten in die Kommentare Feedback, Anregungen, Kritik, Fragen etc. schreiben.

2 Gedanken zu “Es war einmal…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s